Resilienztraining: Ziele und Inhalte

 

Das Trainingsangebot richtet sich an Menschen, die

  • beruflichen / privaten Stress als Belastung erleben und unter akuten oder länger andauernden Beschwerden leiden und/oder
  • aktiv zum Erhalt/zur Wiedergewinnung ihrer Gesundheit beitragen möchten und/oder
  • ihr Leben generell selbstbestimmt gestalten wollen und selbst schon Veränderungsbereitschaft entwickelt haben.

Ich möchte mit Ihnen in diesem Resilienztraining erreichen, dass Sie

  • wissen, was Resilienz bedeutet,
  • die Ausprägung der eigenen Resilienzfaktoren erkennen,
  • Ihnen wichtige Resilienzfaktoren im Training weiterentwickeln,
  • Situationen im Alltag als Übungen zum Resilienztraining nutzen lernen,
  • resiliente Denk- und Verhaltensweisen in Ihrem Umfeld ausprobieren und mit meiner Unterstützung reflektieren,
  • zu Ihnen passende Denk- und Verhaltensweisen entwickeln, die Sie zur Bewältigung schwieriger Situationen befähigen und mit deren Hilfe Sie widerstandsfähig und gesund bleiben.

Inhalte und Aufbau des Trainings

Das Resilienztraining besteht aus einem Einführungsseminar und sieben wählbaren Trainingsmodulen. Wenn Sie sich für ein Resilienztraining entscheiden, besuchen Sie zunächst das Einführungsseminar mit folgenden Inhalten. 

  • Resilienzgedanke und Resilienzforschung
  • Modelle (Bezugsmodelle, Resilienzmodelle)
  • Resilienzfaktoren (allgemein)
  • die Ausprägung der eigenen Resilienzfaktoren (individuell)
  • die eigene Lebensorientierung

Nach Ihrer Erkenntnis, ob und welche Resilienzfaktoren zu stärken oder zu entwickeln sind, entscheiden Sie sich für die Teilnahme an weiteren Modulen, die Sie selbst auswählen. Während der Eine an den Modulen Selbststeuerung, Akzeptanz und soziale Kompetenzen teilnimmt, entscheiden Sie sich möglicher Weise für die Module Zielklarheit, Lösungsorientierung, Optimismus oder Verantwortung.

Die Trainingsmodule beinhalten Kurzreferate, Plenumsdiskussionen, Einzel- und Gruppenarbeit, beteiligende Lernformen wie Brainstorming, reflektierte Übungen und Moderationstechniken. Die Module werden durch Einzelberatungen / Coaching ergänzt.